Wie ziele ich richtig?

Vielleicht haben Sie schon einmal ein Tour-Event oder eine Golfübertragung im Fernsehen angeschaut.
Das Zielen findet bei den Spielern bereits schon in der Vorbereitungsphase statt.
Folgenden Tip kann ich Ihnen geben:

Schlagen Sie nie einen Ball ohne „Absicherung“:

Gehen Sie hinter den Ball und sehen Sie sich die Lage Ihres Balles genauer an. Oft befindet sich der Ball in einer Schräglage oder Sie stehen über oder unter dem Ball.

Probeschwünge vor dem eigentlichen Schlag:

Nutzen Sie Ihren Probeschwung, um sich eine Linie zwischen dem eigentlichen Ziel und der Verlängerung hinter dem Ball vorstellen zu können.
Der Probeschwung kann ebenfalls dazu dienen, einen Rhythmus für den eigentlichen Schlag aufzubauen.

Visualisieren des Ziels – inneres Auge:

Lassen Sie den Schwung gedanklich ablaufen, bevor Sie den Schlag im eigentlichen ausführen!

Setzen Sie sich kleine Ziele. Je kleiner die Ziele, desto leichter fällt es Ihnen verschiedene Bereiche am Fairway oder am Grün anzuspielen.

Trainieren auf der Range:

Versuchen Sie auf der Range so zu trainieren, als ob Sie auf dem Golfplatz spielen würden.
Eine sehr gute Variante ist es, sich bestimmte Löcher vorzustellen.
Beispiel:

Par 4
290m
Abschlag Driver
zweiter Schlag Eisen 7
Chip E9

Somit lernen Sie sich individuell auf die einzelnen Schläger einzustellen.
Viel Erfolg,